loading image
iClinic deutsche Augenklinik iClinic deutsche Augenklinik Menu

LASEK - Excimerlaser

LASEK - Excimerlaser

Zur schonenden Korrektur von Refraktionsfehlern des Auges

LASEK - Excimerlaser

  1. Home
  2. Augenoperationen
  3. Laseroperationen
  4. LASEK - Excimerlaser
Zur schonenden Korrektur von Refraktionsfehlern des Auges

Der Excimerlaser wird zur Korrektur von Refraktionsfehlern des Auges verwendet. Die Behandlung findet direkt auf der Hornhautoberfläche statt. Die LASEK Technologie ist seit über 20 Jahren bewährt im Einsatz.
 

DER VERLAUF DER OPERATION

  • Vor der Behandlung: Die Operation verläuft unter Lokalanästhesie. Vor dem Eingriff werden betäubende Tropfen in das Auge getropft. Auf das Hornhautepithel wird für 30 Sekunden 20%iger Alkohol appliziert.
  • Während der Behandlung: Das Epithel wird mechanisch beseitigt. In der Vergangenheit wurde das Epithel wieder zurück auf die Hornhaut geklappt. Dieser Schritt führte aber oft zu postoperativen Komplikationen bei der Heilung, deshalb wir das Epithel jetzt komplett entfernt. Mit dem Laser wird die Hornhaut in die gewünschte Form gebracht.
  • Nach der Behandlung: In das Auge wird ein Mittel gegen die Vernarbung des Hornhautgewebes appliziert und eine Kontaktlinse eingesetzt, unter der das Auge heilt.
 

VORTEILE DES EXCIMERLASERS


  • Schmerzfrei: Der Eingriff verläuft unter Lokalanästhesie, Sie spüren daher keine Schmerzen
  • Kurze Behandlungsdauer: Nach nur 15 Minuten ist die Behandlung vorbei
  • Sicherheit: Der Laser nutzt das Eye-Tracker System, das prompt auf die Bewegung des Auges reagiert, was Verletzungen nahezu ausschliesst
  • Schnelle Regeneration: Unmittelbar nach der Operation können Sie die Klinik wieder verlassen.
 

FÜR WEN IST DIE EXCIMERLASER OPERATION GEEIGNET?

Um von einer Excimerlaser Operation profitieren zu können, müssen folgende Kriterien erfüllt werden:
 
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Stabiler Dioptrien Fehler des Auges
  • Keine Veränderungen und Erkrankungen der Hornhaut wie Herpes Infektionen, degenerative Erkrankungen, Keratokonus
  • Keine rheumatische Erkrankungen, fortgeschrittene Diabetes, schwere Beschädigung der Leber, schwere Immunstörungen
  • Kein Herzschrittmacher
  • Kein Vorliegen einer Schwangerschaft oder Stillzeit
 
Ob Sie für diese Behandlungsmethode geeignet sind, entscheiden unsere Spezialisten nach einer eingehenden Voruntersuchung. 
 

RISIKEN UND EINSCHRÄNKUNGEN

Wie jede Operation kann auch die LASEK Methode unerwünschte Nebenwirkungen auf den Organismus des Menschen haben. Postoperative Komplikationen sind individuell. Oft kommt es zum Tränenfluss, Schmerzen, Rötung, Lichtempfindlichkeit, Schwellungen oder dem Gefühl eines Schneiden, Brennen oder Fremdkörpers im Auge. Mit der allmählichen Heilung lassen diese Probleme jedoch nach. Für eine erfolgreiche Heilung ohne Komplikationen müssen die Anweisungen des Arztes und Kontrollen zu bestimmten Zeiten eingehalten werden – meistens nach 3, 6, 12 und 18 Monaten. Trotz wiederhergestellter Scharfsichtigkeit müssen Augentropfen verwendet werden, damit sich das Sehvermögen vollständig stabilisieren kann. Nach der Operation sind Kontaktsportarten sowie Besuche im Schwimmbad, Sauna, Solarium und Salzhöhlen zu meiden. 
 
 

ALLEGRETTO WAVELIGHT® EYE Q 400HZ BLUE LINE

Wofür ist er bestimmt?

Der Allegretto Wavelight® Eye Q 400Hz Blue Line Excimerlaser korrigiert Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Astigmatismus und Keratokonus. 
 
Allegretto Wavelight® Eye Q 400Hz Blue line
Allegretto Wavelight® Eye Q 400Hz Blue line


Vorteile
In unserer Klinik verwenden wir Laser der deutschen Firma Wavelight AG, die als einzige weltweit das FDA-Zertifikat für alle Brechungsfehler des Auges haben. Es handelt sich zugleich um die schnellsten Laser mit dem FDA-Zertifikat, die sich besonders durch Sicherheit, Präzision und Geschwindigkeit auszeichnen. 

1. Sicherheit
Eine Herausforderungen bei Ausgenlaserbehandlungen sind die nicht vorhersehbaren Bewegungen des Auges. Das Eye-Tracker System meistert diese Herausforderung, indem es die Lage des Auges 400-mal pro Sekunde kontrolliert. So ist sichergestellt, dass die Laserstrahlen nur auf die zuvor definierten, betroffenen Stellen gerichtet sind. Durch eine vorausschauende Verteilung der Eingriffe an der Hornhaut werden Verbrennungen verhindert. 

2. Präzision
Basierend auf den Ergebnissen der Voruntersuchung erstellen wir ein individuelles Behandlungsprofil für den gewünschten Behandlungseffekt. Dieses wird
anschliessend in den nur 0,68 mm dünnen Laser übertragen, der schonend die Hornhautoberfläche formt. Die gleichmäßige Energie des Strahles wird stets überwacht, wodurch eine glatte Oberfläche, bessere Ergebnisse und kürzere Heilungszeit gewährleistet sind.

3. Geschwindigkeit
Die Geschwindigkeit der Hornhautanpassung ist genauestens auf die zuvor definierte Form eingestellt, was das Risiko einer Infektion der Hornhaut an der Luft senkt. Die höhere Operationsgeschwindigkeit erwirkt eine kürzere Heilungszeit und schärferes Sehvermögen auch bei Dämmerung.
 
 

Preis für LASEK: 500 / Auge
Bestellen Sie sich noch heute Haben Sie Interesse an eine Konsultation oder Untersuchung?

Partner